Agapefeier

Die Agapefeier ist eine Gottesdienstform, die schon immer gefeiert wurde und deren Form sich stets von der Eucharistiefeier abgegrenzt hat. Obwohl zur Agapefeier immer Brot und Wein gehören, das im Gedenken an das Abendmahl gegessen und getrunken wird, findet keine Wandlung wie in der Eucharistiefeier statt. Sie ist ihrer Natur nach ökumenisch – Jede(r) kann mitfeiern.

Ablauf:

Nach der Begrüßung wendet man sich der Bibel zu, in Form einer Lesung, mit Bibel teilen oder in einem Bibliolog. Danach wird zum gemeinsamen Essen und Trinken eingeladen, das Tischgebet wird gesprochen und anschließend teilend gegessen und getrunken. Man tauscht sich dabei aus, redet miteinander. Oft gehört auch eine Geschichte zum Thema Brot dazu. Zum Abschluss gibt es noch ein Gebet und einen Segen.

In Gärtringen gibt es in der Regel in der Advents- und Fastenzeit eine Agapefeier.